Kotoko

Inhaltsverzeichnis

41deb77f2c1a17cae210fb9c93dd79f1

Originaltitel: Kotoko
Regisseur: Shin'ya Tsukamoto
Land: Japan
Jahr: 2011
Länge: ca. 91 min
FSK: 18
Beschreibung: Eine geliebte Person zu töten, aus Angst sie zu verlieren: Kotoko (dargestellt von der japanischen Popsängerin Cocco) hat paranoide Wahnvorstellungen, in denen ihr kleiner Sohn, den sie über alles liebt, stirbt. Ist er gerade wirklich vom Dach gefallen? Nur wenn sie sich die Arme ritzt, spürt, sie, dass sie lebt. Ihr soziales Umfeld und ihre Umgebung nimmt Kotoko als bedrohlich und gewalttätig wahr, kurze Momente des Glücks findet sie nur, wenn sie leise singt. Kurzzeitig scheint sie in einem erfolgreichem Schriftsteller jemanden gefunden zu haben, der sie bedingungslos und so wie ist, liebt. Als diese gewalttätige Beziehung endet, driftet Kotoko völlig ab. (kaho)
Handicap: Psychisches Handicap
Spezifikation: Paranoia
Bild:
Meinungen zum Film: "Shinya Tsukamoto filmt authentisch und ganz nah dran, so nah, dass es wehtut und jeder Schnitt ins Fleisch körperlich spürbar ist. Kompromisslos und todtraurig. Ein filmischer Abstieg in die Hölle." (kaho)

Inhaltsverzeichnis